Der Lackiervorgang

Nur wenige Menschen wissen, welcher Aufwand und welche handwerklichen Fähigkeiten sich hinter der professionellen und perfekten Reparaturlackierung eines Fahrzeugs verbergen. Das hat seinen Grund: Denn eine Lackierung ist dann perfekt, wenn man sie nicht sieht. Die Folge: Die Arbeit eines Lackierers oder einer Lackiererin wird manchmal nicht angemessen gewürdigt. Eine fachgerechte Unfallreparaturlackierung ist ein kleines Kunststück - denn beschädigte und ausgebesserte Stellen dürfen sich qualitativ und optisch von der Originallackierung nicht unterscheiden. Die Wiederherstellung des Originalfarbtones und des Glanzes müssen der bestehenden Lackierung völlig angeglichen sein.

Aufnahme der Schäden
Der Lackiervorgang umfasst folgende Schritte:
  • Schritt 1: Aufnahme der Schäden
  • Schritt 2: Farbkontrolle
  • Schritt 3: Beschädigtes Teil schleifen
  • Schritt 4: Polyesterspachtel auftragen
  • Schritt 5: Grundieren und füllern
  • Schritt 6: Farbe anmischen
  • Schritt 7: Farbe auftragen
  • Schritt 8: Klarlackauftrag
  • Schritt 9: Endreinigung

Diese Webseite benutzt Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erkären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren Sie im Datenschutz. Ok